Vorstellung


 Lebenslauf

1944 in Jesús-Tortosa (Tarragona - Spanien) geboren. 1965 Nationaler Meister. Künstlerisch ausgebildet in den Gewerbeschulen in Tortosa und Tarragona und durch engen und häufigen Kontakt zu den Keramikschulen La Bisbal d'Empordà (Girona), aus Barcelona und Enfanga't (Girona). 1975 erlangt er den Graduiertentitel in Angewandten Künsten und Künstlerischem Handwerk in der Spezialität KERAMIK (Llotja-Schule. Barcelona).

Joan Panisello wird international als einer der hervorragendsten Schöpfer in der Keramik unserer Tage anerkannt, sowohl wegen der Originalität in den Formen als auch wegen der Farbvielfalt seiner Stücke. In den letzten 50 Jahren hat er mehr als 10.000 verschiedene Farbkombinationen erreicht. 1991 boten ihm Verlage aus Madrid und Barcelona an, ein Buch über seine Erfahrungen im Bereich der Keramik-Farben zu veröffentlichen.

Sein Werk ist aufgrund von mehr als 1.000 schriftlichen Beiträgen in nationalen und ausländischen Veröffentlichungen, durch über 260 Ausstellungen in verschiedenen Ländern und durch das Vorhandensein seiner Schöpfungen in Museen, Stiftungen und zahlreichen öffentlichen und privaten Sammlungen weltweit bekannt.

2008 organisiert das spanische Kuturministerium eine retrospektive Wanderausstellung seiner Werke. In Zusammenhang damit bringt es auch ein Buch heraus, das seinen künstlerischen Werdegang zusammenfasst. 2014 erschien seine Biografie, geschrieben von Emigdi Subirats. Leitartikel Onada.

Insgesamt 27 Auszeichnungen -nationale und internationale (Spanien, Frankreich, Belgien, Luxemburg, Japan, Rumänien)- bürgen für sein persönliches Prestige und für seine Arbeit. 1992 wurde er in Tortosa zum Bürger des Jahres ernannt. 2013 wird er als Mitglied der Internationalen Keramikakademie gewählt. Als Ehrengast hat er sein Land vertreten: 1986: "The 1st International Ceramica Contest’86" Mino (Japan) - 2006: ARTGILA-Festival. Roumazieres Loubert (Frankreich) - 2008: 9. Lateinamerikanische Biennale Condorhuasi. Córdova. (Argentinien).
Er hat, von der UNESCO (Ordino, Andorra), vom CPPCE (Conservation & Promotion du Patrimoine Culturel Europeene) und von der Gemeinde Calimanesti (Rumänien), achtmal an internationalen ART’s CAMP teilgenommen.
Er hat in Kunstschulen, Keramikschulen, Universitäten, Gymnasien, Schulen und verschiedenen Gesellschaften Vorträge über seinen künstlerischen Werdegang gehalten.

Entre les années 2015 et 2017 plusieurs écrivains et poètes roumains ont publié en Roumanie sept livres avec des photos de leurs céramiques et sculptures.

In seinem Haus verfügt er über ein Atelier, verschiedene Öfen, von denen er zwei eigenhändig gebaut hat, und zwei Ausstellungssälen, das ganze Jahr geöffnet.

Jesús Ávila Granados
Journalist, Schriftsteller und Kunstkritiker

[Anfang]  [blog]  [Vorstellung]  [Lebenslauf]  [Werk]  [Rezensionen und Kritiken]  [Virtuelle Ausstellungen]  [Links]